Remote Desktop Zertifikat mit IP Adresse verteilen

RDP Zertifikat mit IP im SAN

In meinem Blog “Der Windows Papst” habe ich einen Artikel veröffentlicht, in dem ich detailliert auf die Umsetzung eingehe.

Das Ziel ist, jedes System mit einem Remote-Desktop-Zertifikat auszustatten, welches auch die IP-Adresse im SAN enthält. Somit umgehen wir voll umfänglich das Problem einer Zertifikatswarnung, sobald wir ein System mit der IP-Adresse ansprechen anstatt mit dem FQDN/Namen.

Über eine geplante Aufgabe werden die Zertifikate verteilt, wobei der Prozess der Überprüfung umfangreich ist. Das alte Zertifikat wird gelöscht, das neue erstellt und automatisch an das rdp_tcp Protokoll gebunden.

Mehr Informationen hier:

https://www.der-windows-papst.de/2020/04/28/rdp-zertifikat-automatisch-mit-ip-adresse-beantragen/

Schreibe einen Kommentar